Zeitplan für einen Behindertengerechten, schlüsselfertigen Umbau

Beratung- Angebotserstellung

Start

  • Vorgespräche und Terminabsprache

Beratung

  • Persönliches Gespräch mit umfassender Beratung und Betreuung auf die Bedürfnisse des Patienten und seiner Familie abgestimmt
  • Besichtigung der Örtlichkeiten, Aufmaß

Service

  • Wir beantragen bei der zuständigen Stelle (Pflegeversicherung, Krankenkasse) die Gewährung von Zuschüssen z.B. für einen Umbau eines vorhandenen Badezimmers in ein behindertengerechtes Bad, d. h. eine ebenerdige Dusche, erreichbare Griffe und Schalter etc.
  • Wir weisen Betroffene auf steuerliche Fördermöglichkeiten für behindertengerechte Umbauten hin.
  • Wir arbeiten eng mit den örtlichen Beratungs- und Koordinierungsstellen BEKO zusammen und verweisen Betroffene auf deren Hilfs- und Beratungsangebote.

Angebot

  • Ausarbeitung der Angebote, Koordinierung der einzelnen Handwerker
  • Angebotserstellung mit detaillierter Aufstellung der einzelnen Maßnahmen, bzw. der Baustoffe.

Termin

  • Festsetzung des Baubeginns unter Berücksichtigung der Lieferbarkeit der Baustoffe
  • Abschließendes Gespräch

 

Handwerklicher Teil

1. Tag

  • Baustelle einrichten, Demontage der vorhandenen Objekte und Rohrleitungen, Bodenbelag mit Estrich entfernen.
  • Ausbaugewerbe: Fenster erneuern, alte Türrahmen entfernen.

2. Tag

  • Sanitär: Vorwandelemente montieren, sowie Abwasserleitungen verlegen, Installationen fertig stellen, Druckprüfungen, Heizleitungen verlegen.
  • Elektriker: Elektrische Leitungen verlegen und Unterputzsteckdosen einbauen.

3. bis 5. Tag

  • Fliesenleger: Wand- und Deckendurchbrüche schließen und elektrische Schlitze verputzen, Abmauerungen an Saniblöcken herstellen, Estrich mit EZ-Zement erstellen, Anbringung der Montapaneelelemente oberhalb der alten Fliesen, Grundierung der alten Fliesen und des Montapaneels, Einarbeitung der Dichtbänder, Abdichten der Wand- und Bodenflächen, Verlegen der Wandfliesen.
  • Ausbaugewerbe: Einbau einer Holzdecke

6. Tag

  • Sanitär: Wanne, bzw. Dusche aufstellen
  • Elektriker: Wanne, bzw. Dusche erden
  • Ausbaugewerbe: Neuen Türrahmen einbauen
  • Fliesenleger: Verlegung der Bodenfliesen, Herstellung der dauerelastischen Anschlußfugen an Fenster-und Türrahmen und zwischen Wand- und Bodenfliesen, Verfungung der Wand- und Bodenflächen

7. bis 8. Tag

  • Sanitär: Fertigmontage der Sanitärelemente: Waschbecken, WC, Duschkabine, Armaturen, etc.
  • Elektriker: Fertigmontage: Steckdosen - Lampen, Endkontrolle und Endreinigung

Je nach Umfang der Baumaßnahme, können wir die Bauzeit auch wesentlich kürzer gestalten.

Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen zu. Einfach Mail mit Addresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!